Wie viel Kalorien hat ein Döner

Wie viel Kalorien hat ein Döner?

Redaktion

Essen & Trinken

In Deutschland gibt es wahrscheinlich fast niemanden, der nicht gerne Döner isst- egal ob klassisch mit Kalb- oder Geflügel, vegetarisch mit Weichkäse oder mittlerweile auch als vegane Alternative. Döner Kebap zählt schon lange zu den beliebtesten und am meistverbreiteten Fast-Food-Gerichten in diesem Land. Doch wie viele Kalorien stecken eigentlich in einem Döner? Wie sich die Kalorienwerte der verschiedenen Dönervarianten im Einzelnen zusammensetzen, lesen Sie in diesem Artikel.

Aus diesen Zutaten besteht ein klassischer Döner

Der klassische Döner Kebap, was auf türkisch „sich drehendes Grillfleisch“ bedeutet, wird hierzulande üblicherweise in aufgeschnittenem Fladenbrot serviert. Während das Gericht ursprünglich aus Hammel- oder Lammfleisch zubereitet wurde, werden heute vorwiegend Dönerspieße aus Kalb-, Rind-, Pute- oder Hänchenfleisch verwendet.

Neben dem gegrillten Fleisch vom Spiel werden in das Fladenbrot außerdem Eisbergsalat, geschnittene Tomaten, Zwiebeln, Weiß- und Rotkohl und Gurke hinzugegeben. Darüber kommt eine „Döner-Sauce“, die meist aus Mayonnaise, Jogurt, Knoblauch und Kräutern besteht.

Die beliebteste Döner-Variation ist der Dürüm (in Baden Württemberg meist „Yufka“ gennant). Dieser enthält die gleichen Zutaten wie ein Döner Kebap, wobei statt dem Fladenbrot ein dünner Teigfladen („Yufka“) verwendet wird. Bei der Zubereitung werden alle Zutaten auf dem ausgerollten Yufka-Teigfladen verteilt und anschließend eingerollt.

Wie viel Kalorien hat ein Döner?

Die Frage nach der Kalorienmenge hängt zunächst von der Art (Variation) des Döners ab. Wie viele Kalorien ein Döner hat, hängt somit insbesondere von folgenden Faktoren ab:

Welches Dönerfleisch wird verwendet? (Kalb, Hammel, Lamm, Rind, Hähnchen oder Pute)

Brot / Beilagen: Fladenbrot, Yufka, Reis oder Pommes

Döner-Soße: Joghurtsauce, Knoblauchsauce, Tzatziki, Kräutersauce, Scharfe Sauce etc.

Salate und Gemüse: Eisbergsalat, Weißkraut, Rotkraut, Tomaten, Zwiebeln, Gurken, Peperoni etc.

Vegetarisch / Extras: Weichkäse / Feta, Falaffel, Halloumi, Bulgur, Auberginen

Unbedingt lesen:   Backmalz-Ersatz: Diese Alternativen gibt es

Ein klassischer Döner Kebap, der um die 350 Gramm auf die Waage bringt und mit Kalbfleisch, Salat und Joghurtsauce serviert wird, enthält rund 650 bis 750 kcal. Ein Döner mit kalorienärmeren Hähnchenfleisch enthält hingegen 550 – 650 kcal. Allein auf das Fladenbrot entfallen circa 200 kcal.

Die Wahl der Soße hat einen nicht unerheblichen Einfluss auf den Fett- und Kaloriengehalt eines Döners. Bei einer Portion von etwa 50 g Yoghurtsoße im Döner kann mit rund 32 kcal gerechnet werden. Deutlich mehr Kalorien enthält eine typische Knoblauch-Soße mit Mayonnaise. Hier betragen die Nährwerte gut 67 kcal bei 6,5 g Fett.

Kalorien im Dürüm-Döner (Yufka)

Ein 330 g schwerer Dürüm-Döner mit Kalb, Rohkost und Soße enthält insgesamt etwa 680 kcal und 42 g Fett.

Der dünne Teigfladen (Yufka) enthält bei etwa 80 g pro Stück rund 170 kcal. Damit ist er etwas kalorienärmer als das Fladenbrot beim klassischen Döner Kebap mit 200 – 250 kcal. Hier hat der Yufka ca. 35 g Kohlenhydrate, ein herkömmliches Fladenbrot enthält etwa 50 g Kohlenhydrate.

Kalorienarme Variante: Veggie-Döner

Um Kalorien einzusparen ist der Veggie-Döner eine gut Alternative, da der Fettgehalt des Fleisches den Großteil der Gesamtkalorien ausmacht. Ein typischer Döner mit Falaffel, Salat und Soße enthält circa 600 kcal.

Low-Carb-Döner ohne Fladenbrot

Lässt man das Fladenbrot weg und entscheidet sich für einen Döner-Teller oder eine Döner-Box nur mit Fleisch und Salat, lassen sich einige kalorienreiche Kohlenhydrate reduzieren. Wählt man den Döner mit Puten- oder Hähnchenfleisch statt mit Kalb-, Rind- oder Lammfleisch, hat man schnell eine High-Protein-Mahlzeit mit weniger Fett und satten 35-45 g Protein.

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner