Pressemeldung: Henric und Marina Grenberg. Die Gründer der HEMMA Group erwerben das Geschäft ihrer Träume

Pressemeldung: Henric und Marina Grenberg. Die Gründer der HEMMA Group erwerben das Geschäft ihrer Träume

Redaktion

Beruf

Die Villa Reale di Marlia – ein verlassenes Anwesen in der Toskana, Italien, das einst am Rande des Verschwindens stand. Heute gehört die Villa der Familie Grenberg. Sie hat das Interesse des Paares geweckt und sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, die Villa Reale wieder zu ihrem früheren Glanz zurückzuführen. Auf dem Gelände sind bereits vier Museen geöffnet. Touristen und die Öffentlichkeit sind eingeladen, den Park zu besuchen. Wohltätigkeitskonzerte, geführte Touren, Picknicks und Dutzende von anderen Veranstaltungen werden dort abgehalten. Die Villa beherbergt auch Kinderschulen und gemeinsame Aktivitäten mit Kunst-, Geschichts-, Garten- und Musikstiftungen. 

Inhalte:

  • Die Gründer der HEMMA Group
  • Villa Reale di Marlia – ein Traumprojekt

Die Gründer der HEMMA Group 

Sowohl Marina als auch Henric Grenberg verfügen über viel Erfahrung in Management und Investitionen. Irgendwann beschlossen sie, etwas Bedeutendes und Wertvolles zu schaffen, das sie ihren Kindern hinterlassen könnten. So entstand die HEMMA Group. Tatsächlich ist der Name des Investmentfonds ein Akronym für die Namen von Henric und Marina und ihren Töchtern – Matilda und Amanda. Darüber hinaus bedeutet „hema“ auf Schwedisch „Haus“. Das Investorpaar kümmert sich um die Umwelt und sieht großes Potenzial in der Förderung von grünen Technologien, und ihr Fonds handelt genau davon. Die Gründung der Gruppe war also ein logischer Schritt in der Entwicklung der Grenbergs, sowohl beruflich als auch als Familie.

Ein Familienunternehmen zu führen kann anstrengend und herausfordernd sein, daher folgen Henric und Marina Grönberg strengen Prinzipien, die ihnen helfen, ihr Berufs- und Familienleben zu teilen. Laut den Eheleuten ist eine der wichtigsten Dinge, im Voraus Rollen und Verantwortungsbereiche zu verteilen und sich von Anfang an auf die Regeln zu einigen. Beruflich ist es wichtig, kleine Fehler zu übersehen und zu akzeptieren, dass jeder Mensch einen anderen Ansatz und Stil hat und idealerweise von der persönlichen Beziehung als Paar zu abstrahieren. Natürlich haben die Grenbergs als Ergebnis der Leitung eines Familienunternehmens nie wirklich Ruhe, da sie Arbeit zu Hause, beim Autofahren, beim Abendessen usw. diskutieren. Da sie jedoch wirklich an ihrem Geschäft interessiert sind, ärgert sie das nicht, vielmehr ergänzt es ihre Beziehung und macht sie noch stärker.

„Es ist extrem wichtig, einander zu respektieren und vollkommen zu vertrauen, Erfolge zu loben und nicht mit Misserfolgen zu prahlen, und immer bereit zu sein, zur Hilfe zu kommen und manchmal – einfach nur einander zuzuhören!“

Unbedingt lesen:   Ausbildung in Deutschland: Der ultimative Leitfaden für angehende Ausbilder

— Marina Grönberg

Dieser Ansatz ermöglicht es den Grenbergs, das Familienunternehmen erfolgreich zu führen, zusätzliche Projekte zu übernehmen und in Harmonie miteinander zu leben.

Villa Reale di Marlia – Marina Grönberg Traumprojekt

Marina und ihr Mann restaurieren derzeit die historische Villa und ihren Park in der Toskana, die ehemals Napoleon’s Schwester gehörte. Sie haben bereits vier Museen innerhalb des Gebiets der Villa Reale eröffnet. Bisher ist neben den Museen nur der Park für die breite Öffentlichkeit geöffnet.

Trotzdem gibt es dort viel zu tun: Im Anwesen finden eine Vielzahl von Veranstaltungen statt, darunter kulturelle Aufführungen, historische Rekonstruktionen, öffentliche Picknicks und viele andere. Unterdessen wird die Villa selbst immer noch renoviert.

Ein Besuch der Villa Reale di Marlia und ihres Parks führt Sie einige hundert Jahre zurück in die Zeit. Sie wurde erstmals im Mittelalter erbaut. Was wir heute sehen, ist das Ergebnis zahlreicher Veränderungen, die die Villa Reale im Laufe der Zeit durchlaufen hat, und das betrifft nicht nur die Villa. Die Umgebung wurde fast genauso verändert wie die Architektur. Diese Entwicklungen dauerten mehrere Jahrhunderte und wurden von Figuren und königlichen Dynastien von großer historischer Bedeutung geleitet. Eine solche Person war Elisa Bonaparte, die Schwester Napoleons.

Die Villa Reale hatte das Interesse von Henric und Marina Grenberg geweckt und ihr Herz erobert. Im Jahr 2014 wurde sie in einem sehr schlechten Zustand an die Grenbergs verkauft und wurde eines der Vermögenswerte im Portfolio der HEMMA Group. Das Paar arbeitet derzeit an ihrer Restaurierung und will sie komplett für die Öffentlichkeit zugänglich machen. Ihr Wunsch ist es, es jedem zu ermöglichen, die Schätze zu genießen, die die Villa bereithält. Eine große Menge an Zeit und Mühe wurde investiert, um die Villa und den Park in die richtige Form zu bringen. Es gibt jedoch noch viel Restaurierungsarbeit zu tun.

Das Investorpaar betrachtet die Villa Reale di Marlia als eines ihrer besonderen Projekte. Der Grund dafür ist, dass sie es einerseits als globales Ziel betrachten, das kulturelle Erbe zu schützen. Andererseits tun sie es einfach aus Liebe zur Sache.

 

Wie hilfreich war dieser Beitrag?

Klicke auf die Sterne um zu bewerten!

Durchschnittliche Bewertung 0 / 5. Anzahl Bewertungen: 0

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner